Osteraktion der Ministranten und Pfadfinder

Dezentrales Ostern – Kirche an vielen Orten. Das war den Ministranten und Pfadfindern wichtig in diesem Jahr. Deshalb verteilten sie auf Bestellung kleine Osternester in Neuhausen.

Bereits am Karfreitag trafen sich motivierte Helferinnen, um die 135 bestellten Osternester zu packen. 60 Familiennester wurden bestellt und 75 liturgische Nester. Am Samstagvormittag segnete dann Pfarrer Kirsch alle Nester.

Aber was war eigentlich in den Nestern drin? Für alle gab es selbstverständlich Ostereier vom Hagenauer Hof und eine Osterkerze, die an die Osternacht erinnern soll. Im liturgischen Nest fanden sich noch das Osterevangelium nach Johannes und ein Palmzweig. Für die liturgischen Nester hatte eine Pfadfinderin als Verpackung extra Tüten aus ausgedienten Kalendern gefaltet.

Für die Familien gab es die Ostergeschichte in Kurzform aus einer Kinderbibel. Außerdem durften für die Kinder Schokoeier nicht fehlen. Die Nester waren extra in einem Tetrapack gerichtet, sodass mit den beiliegenden Kressesamen ein kleines Beet entstehen kann.

Am Karsamstag tourten dann einige Mini- und Pfadileiter:innen durch Neuhausen, um die bestellten Nester vor die entsprechenden Haustüren zu stellen. Am Nachmittag machten sich eine Ministrantin und eine Pfadfinderin noch auf den Weg in den Ostertagshof. Dort fand eine kleine coronaconforme Osterfeier statt. Im Rahmen dieser Feier bekam jede:r Bewohner:in ein liturgisches Osternest überreicht. Eine tolle Abwechslung für die Bewohner:innen.

Die Kosten für alle Nester übernahm freundlicherweise die Kirchengemeinde, da ja nach der Osternacht kein gemeinsames Ostermahl stattfinden konnte. Wer möchte konnte eine kleine Spende für die Eritreaprojekte des Ausschusses Mission Entwicklung Frieden geben. Dort werden Frauen in Notsituationen unterstützt. So kamen 915 € zusammen. Mit den Osternestern konnte Ostern letzten Endes an vielen Orten stattfinden. In diesem Sinne noch frohe Ostern.

An dieser Stelle vielen Dank allen Helfer:innen, die beim Packen, Einkaufen, Verteilen,  Tüten falten und Verteilrouten erstellen geholfen haben. Ebenso ein Dankeschön an Herrn Pfarrer Kirsch, Lukas Reinauer und den Ostertagshof für die tolle Zusammenarbeit.

Mirjam B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.