Magische Schlangen in Neuhausen

Beim letzten Spaziergang der Mitarbeiter des Schutzvereins für magische Wesen und andere besondere Tiere, wurden die magischen Schlangen im Ochsengarten von Dieben gestohlen. Da wir Wölflinge und Jufis schon mehrere schwere Fälle klären konnten, riefen sie uns zu Hilfe. Wir übernahmen den Fall und starteten unsere Suche am Tatort – im Ochsengarten. Gesehen wurden die Zauberschlangen oft an Orten, wo sich auch Kinder wohlfühlen. Also, haben wir auf dem Spielplatz nach Hinweisen gesucht. Gefunden haben wir hinter einem coolen Kletterbaum auf dem Spieli ein Glas mit Knöpfen und ein Rätsel, das uns sagte, wo die Diebe die Zauberschlangen als nächstes hingebracht hatten.

Dieser Ort lag am Ende einer Straße, die nach einem berühmten Schriftsteller benannt wurde. Zusätzlicher Tipp war: auch eine Schule in Neuhausen heißt so. Wir haben schnell herausgefunden, dass das nur die Schillerstraße sein konnte. Dort fanden wir einen tollen kleinen Spielplatz, wo es eine besonders kleine, aber sehr lustige Schaukel gab. In einer Ecke befand sich eine große Kiste mit Watte und dem nächsten Rätsel. Auch dieses nächste Beweisstück sammelten wir ein und nahmen es mit.

Der nächste Hinweis war zu finden in der Straße, die mit Nov… anfängt. Hinter den Häusern, in Richtung Wald. Als Pfadis kennen wir uns in Neuhausen natürlich bestens aus und wussten auch hier sofort, dass es sich nur um den Spielplatz im Novizenweg handeln konnte. Doch auch angekommen oben am Spielplatz, waren uns die Diebe wieder einen Schritt voraus. Aber sie hatten einen roten Fetzen ihrer Kleidung verloren. Beweisstück Nummer drei. Vom Kletterturm aus, dachten wir über das nächste Rätsel nach.

Wir suchten den Namen einer Straße, die nach einem alten Volk benannt wurde. Als einzigen Hinweis hatten wir, dass dieses Volk tolle Bauwerke und viele Straßen gebaut hatte. Da wurde uns sofort klar, dass dies nur die Römer sein konnten! Also nichts wie los in die Römerstrasse. Etwas versteckt fanden wir dort einen Minispieli mit runder Tischtennis Platte. Neben zwei Schwebebalken befanden sich die nächsten Beweisstücke. Viele bunte Krawatten und der nächste Hinweis auf die Diebe.

Wir hatten sie dieses Mal nur knapp verpasst. Sie waren unterwegs in Richtung Brühlsiedlung, um mit dem Bus zu flüchten. Deshalb rannten wir sofort los, um die Diebe noch zu kriegen. Auf dem Spielplatz an der Brühlsiedlung haben wir sie erwischt und konnten mini essbare Weingummi Zauberschlangen als Belohnung mitnehmen. Außerdem bekamen wir eine Anleitung für unsere eigene Zauberschlange. Seitdem wohnt eine bei uns zu Hause.

Klara L.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.