Fasnetsküchle backen

Am Montag, den 15. Februar traf sich die Pfadistufe wie jede Woche auf Skype zur virtuellen Gruppenstunde. Da diese Woche aber Rosenmontag war, hatten unsere Leiter etwas besonderes geplant. Jeder bereitete bereits vor Gruppenstundenbeginn seinen Hefeteig vor und wer wollte, durfte sich auch verkleiden. Um 19 Uhr ging es dann los mit dem Backen der Fasnetsküchle. Das ging bei allen eigentlich ziemlich gut. Zuerst wurde der Teig ausgewellt und in Stücke geschnitten. Entweder man frittierte seine Küchle dann in der Pfanne, im Topf oder klassisch in der Fritteuse. Bei der Gestaltung der Küchle wurden uns keine Grenzen gesetzt. So entstanden Herzen oder auch Kleeblätter. Selbstverständlich durften wir die Küchle mit Zucker und Zimt bestreuen. Die Gruppenstunde war schneller rum als gedacht, aber zum Glück war jeder danach glücklicher Fasnetsküchlebesitzer. So war auch der Rosenmontag trotz aller Coronavorschriften ein besonderes Erlebnis, welches wir alle nicht so schnell vergessen werden.

Alexandra W.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.