Von heißer Lava zu heißem Punsch – das Märchen vom Wölfling der auszog, um Jufi zu werden

 

Es waren einmal 8 mutige Wölflinge, die auf der Suche nach neuen Herausforderungen waren.

Sie fühlten sich alt und reif genug für die Jufis. Aber vorher mussten sie ein paar Aufgaben bestehen, die die Jufis für sie vorbereitet hatten.

Am Mittwoch, den 14.10., trafen sie sich um 18.30 Uhr auf dem Lagerplatz. Dort wunderten sie sich, dass keine Jufis da waren. Schließlich kamen einige Leiter*innen, die sagten, dass sie erst eine Schnitzeljagd machen mussten, bevor sie bei den Jufis aufgenommen werden. Sie erhielten eine erste Landkarte, auf der ein Kreuz eingezeichnet war. Also machten sie sich auf den Weg.

An der ersten Station war ihre Aufgabe, heiße Lava zu überqueren. Das schafften sie natürlich problemlos. Dann wurden sie in zwei Gruppen aufgeteilt und erhielten eine weitere Karte und zwei Buchstaben.

Bei der zweiten Station hatte eine Spinne ein riesiges Netz gewoben. Gemeinsam musste die Gruppe sich durch das Netz helfen, um auf die andere Seite zu gelangen. Auch das war eine leichte Übung für sie. Währenddessen schlug sich der zweite Teil der Gruppe im Dunkeln durch ein Labyrinth.  Auch an diesen Stationen erhielten sie eine neue Karte und weitere Buchstaben.

Nun machten sie sich auf den Weg zum Kaplaneihaus. Dort angekommen trafen sie auf den zweiten Teil der Gruppe sowie auf alle Jufis und Leiter*innen.

Nachdem sie das Lösungswort („JUFIS“) gefunden hatten, wurden sie mit heißem Punsch belohnt und bei den Jufis aufgenommen.

Und wenn sie nicht gestorben sind, kommen sie nun Woche für Woche in die Jufi-Gruppenstunde!

Niels L.

 

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.