Zeltreparaturen

Nach dem Zeltlager ist immer vor dem Zeltlager.
Deshalb waren zwei unserer Leiterinnen heute fleißig und haben den Tag an der Nähmaschine verbracht.
In den letzten Jahren sind auf den Zeltlagern immer wieder Zeltplanen eingerissen oder haben Löcher bekommen. Da hatte sich so einiges angesammelt. Deshalb wurden heute gleich 12 Kohten- bzw. Jurtenplanen geflickt. Bei den komplizierteren Rissen stand dann noch eine Mutter mit Rat und Tat zur Seite.
Außerdem wurde auch der Eingang vom Sudan, einem großen Weißzelt, repariert.
Generell bedarf das Zelt- und Stangenmaterial einiges an Pflege. Deshalb werden sich unsere beiden Materialwarte morgen dann dem Sichten des restlichen Materials widmen. An einem weiteren Materialtag steht dann noch die Imprägnierung aller Zeltplanen bevor, damit diese auch auf unserem Stammeslager im nächsten Jahr dem möglichen Regen stand halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.