Faschingsparty bei den Wölflingen

Am Fasnetsfreitag wurde es nicht nur im Flecken, sondern auch im Kaplaneihaus närrisch. Alle Kinder und natürlich auch die Leiter kamen zum Motto „Upcycle die Fasnet“ passend verkleidet in die Gruppenstunde. Pünktlich zu Beginn der Party sah man langsam verkleidete Gestalten die Treppe zum Gruppenraum erklimmen. Die Kinder hatten sich richtig ins Zeug gelegt und aus verschiedenem Müll mit viel Kreativität coole Kostüme gebastelt. Den Kindern konnte man sofort ansehen, wie viel Mühe sie sich gegeben hatten, als sie stolz den Leitern ihre Verkleidungen präsentierten und mit leuchtenden Augen erzählten, wie sie auf welche Idee gekommen waren und welcher Teil am schwierigsten zu basteln gewesen war. Nachdem also nach und nach Roboter, Ballerinas, Prinzessinnen, Batmans, Ritterinnen usw. eingetroffen waren, konnte die Party endlich so richtig losgehen.

Um gleich in Feierlaune zu kommen, konnten die Kinder direkt beim ersten Spiel, dem Stopptanz, zeigen, wie gut sie sich zur Musik bewegen können und vor allem wie schnell sie erstarren, sobald diese ausgeht. Als nächstes wurde draußen ein Schaumkusswettessen ausgetragen, was in den teilweise sperrigen und bewegungseinschränkenden Kostümen keine leichte Aufgabe war. Dennoch meisterten sie die Wölflinge so gut, dass danach kaum Schaumküsse mehr übrig waren.

Auf der Suche nach weiteren Süßigkeiten machten sich die Wölflinge wieder auf den Weg nach oben, wo schon die nächste Aufgabe auf sie wartete: Schokolade auspacken. Das zunächst harmlos klingende Spiel barg in Wirklichkeit eine viel größere Herausforderung als erwartet, denn zum Schokolade auspacken mussten die Kinder Mütze, Handschuhe und Schal anziehen. Sobald die Schokolade ausgepackt war, konnte nicht nur sie, sondern zusätzlich leckere hausgemachte Faschingsküchle gegessen werden.

Im Anschluss teilten sich die Kinder in Gruppen auf und bereiteten in Teams jeweils eine kleine Aufführung vor, mit der sie ihre Kostüme auf kreative Art präsentierten. Neben vielen humorvollen Theaterstücken wurde auch ein kurzes Gedicht vorgetragen. Zum Ausklang wurde am Ende noch eine Runde Limbo gespielt.

Alles in allem war es eine lustige Faschingsparty und alle können stolz sein auf die tollen Kostüme, die im Vorhinein gezaubert wurden.

Sylvie E.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.