Jordanienzeltlager – Anreise und Tag 1

Wir, 16 Pfadfinder der DPSG Neuhausen, sind gut in Jordanien angekommen. Die Anreise über Zürich, Tel Aviv und mehrere Grenzkontrollen war etwas nervenaufreibend, aber es hat alles geklappt.

Heute haben wir eine alte römische Stadt und ein Schloss besichtigt.

In Jerash konnten wir über alte römische Straßen von Gebäude zu Gebäude laufen und waren beeindruckt von den Baukünsten. Die Bauwerke waren mit vielen Säulen dekoriert, darunter eine besondere, die sich leicht bewegt. Keine Sorge, man spürt es nur leicht mit dem Finger, wenn man seine Hand darunter legt. Das Amphitheater hatte eine atemberaubende Akustik mit natürlichem Mikrofon.

Aljun ist eine große Schlossanlage mit verschiedenen Gewölben. Dort waren archäologische Ausgrabungen wie Tontöpfe ausgestellt. Vom höchsten Punkt des Schlosses hatte man eine tolle Aussicht über die Umgebung, fast bis zum toten Meer.

Morgen wandern wir dann ins Zeltlager unserer jordanischen Pfadfinderfreunde, wo wir die nächsten Tage gemeinsam verbringen werden. Wir sind gespannt was uns erwartet.

Leckeres Essen bekommen wir mehr als genug. Am ersten Abend gab es Shawarma, die jordanische Version von Döner, und heute u.a. einen Berg Reis mit Hühnchen und Taboulésalat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.