Schneespaß im Montafon

Auch dieses Jahr gab es wieder eine Skiausfahrt bzw. für manche einfach ein Wochenende im schönen Montafon. Vom 29. Dezember bis 2. Januar waren Leiter und Rover von unserem Stamm auf einer direkt an der Piste gelegenen Hütte der dort ansässigen Pfadfinder untergebracht. Die ersten von uns trafen sich schon um 5 Uhr in der frühe zur Abfahrt, was sich jedoch bezahlt machte nachdem wir quasi noch den ganzen Tag auf den Pisten verbringen konnten. Ab dann wurde es jeden Tag ein bisschen voller auf unserer kleinen aber feinen Hütte.

Während sich manche ganz klassisch mit dem Ski oder Snowboard fahren beglückten, gingen andere Schneeschuhe wandern. Manch Mutige probierten auch mal das entgegengesetzte Element aus, womit ich meine das hier ein paar Skifahrer zeitweilig zu den Boardern überliefen.

Wir blieben auch nicht nur in dem Skigebiet das uns am nächsten war, sondern fuhren auch gemeinsam zum Nahe gelegenen Silvretta Montafon hinüber. Gekocht wurde selbst in der kleinen Küche, Freiwillige für diese Arbeit fanden sich meistens je schneller desto hungriger man war.

Nach dem Essen saßen wir oft noch lange zusammen sangen, redeten, spielten Spiele, benutzten die benachbarte Skipiste zum Schneerutschen oder ließen einfach noch ein wenig den Abend ausklingen. Auch der Silvesterabend kam trotz des voran gegangenen Skitags nicht zu kurz und so feierten wir mit Käse-Fondue und einem Ugly-Sweater-Contest in das neue Jahr.

Am ersten Januar ließen es einige dann etwas entspannter angehen. während andere sich bereits wieder verabschieden mussten und ein paar Motivierte waren schon vor 10 Uhr auf der Piste.

Und auch den letzten Tag verbrachten die Verbliebenen noch auf den Skiern und Snowboards um den tollen Neuschnee auszunutzen bevor wir uns endgültig auf den Heimweg machten.

Maya Saleh & Carolin Kremer